komplementär mediz. Beratungen

Die Beratung umfasst vor allem Phytotherapie, Spagyrik, Schüssler Salze und Nahrungsmittelergänzungen.

Phytotherapie (die Lehre der Verwendung von Heilpflanzen als Arzneimittel) gehört zu den ältesten medizinischen Therapien und ist auch ein Teil des Studiums der Pharmazie. Dieses Wissen wird auch in der Apotheke angewendet, um verschiedene Beschwerden zu lindern.

Spagyrik ist ein altes ganzheitliches Naturheilverfahren. Der Begriff Spagyrik stammt aus dem griechischen spao= trennen und ageiro= wiedervereinen. Die Wurzeln liegen in der vorchristlichen Zeit und wurde im Mittelalter in Europa nach den Regeln der Alchemie behandelt. In einem speziellen Verarbeitungsprozess werden die Wirkstoffe der Pflanzen zuerst getrennt, bearbeitet und dann wiedervereint. Die heilende Wirkung der Pflanze wird dadurch hervorgehoben und verstärkt und die spagyrische Essenz hergestellt.

Es wird aufgrund der Beschwerdebilder eine individuelle Mischung in Form eines Sprays hergestellt, der auf die Mundschleimhaut gesprüht wird. Die Mischung eignet sich auch sehr gut für Jugentliche und Kinder.

Schüssler Salze: Der deutsche Arzt Wilhelm Heinirich Schüssler entwickelte im vorletzten Jahrhundert eine  Behandlungsform aufgrund jahrelanger Beobachtung und Forschung an Patienten, die er „Biochemie“ nannte. Es geht dabei um den Mineralstoffhaushalt, speziell dem Mineralstoffmangel innerhalb der Zelle.

Er nahm an, dass Krankheiten zu einem großen Teil auf der Grundlage eines „gestörten Mineralhaushaltes“ entstehen, wobei das Fehlen eines bestimmten Minerals den gesamten Stoffwechsel beeinträchtige. Aufgrung seiner Beobachtungen entwickelte er 12 verschiedene Mineralsalze die er in potenzierter Form gebrauchte. Die Potenzierte Form ist gleich wie in der Homöopathie durch eine Verdünnung erreicht. Er benutzte diese Form weil dadurch die Zelle besser erreicht werden kann.

Die Salze sind in Form von gepressten Tabletten und flüssig zur Einnahme erhätlich aber auch für den äusserlich Gebrauch als Cremen und Lotionen. Die Einnahme erfolgt nach Indikation und ist auch für Kinder oder Schwangere geeignet.

zurück zum Angebot