Sportmassage

Durch verschiedene gezielte Grifftechniken kann die Massage auch sehr gut unterstützend für den Sportler wirken. Durch die Steigerung der Durchblutung wird die Funktion der Muskulatur verbessert, was z.B. bei der Vorbereitung von Wettkämpfen angewendet wird, oder zur schnelleren Regeneration nach intensivem Training führt. Allgemein kann durch die Massage eine Verbesserung der Leistung erzielt werden.

 

Triggerpunkte

Ein Trigger Punktist eine im Muskel schmerzende Stelle wenn Druck darauf ausgeübt wird und als palpierbares Knötchen wahrnehmbar.

Dr.Janet Travell prägt Anfang der 40er Jahre in den USA den Begriff, myofaszialer Triggerpunkt, für Schmerzpunkte in der Muskulatur. Sie hat durch jahrelange Erfahrungen die Theorie weiterverfolgt dass Schmerz, den man auf einer Körperstelle empfindet, meist durch eine Verletzung oder Störung in einem anderen Körperteil verursacht wird.

Travells Arbeit bekam nationale Aufmerksamkeit als sie began John F. Kennedy wegen seiner Rückenschmerzen zu behandeln.

Die Anwendung der Triggerpunkte kann in die Massagebehandlung einbezogen werden, durch stetigen Druck auf einen Triggerpunkt wird der Schmerz kleiner und Beschwerden können gelindert werden.